Vorlesetag

| 20:14 Uhr

Vorlesetag

Waren beim Vorlesetag dabei (hinten von links): Astrid Klein-Blechschmidt, Geno Floch, Hans Huth und Nicole Müller sowie Schüler der Klasse Kilf 2 (vorne). FOTO: Fred Kiefer

Schüler freuen sich beim Vorlesetag über bunte Raben und Wälder

Lebach. Von Monika Kühn Von Monika Kühn

Bunte Raben erwarteten die Besucher bereits an der Klassentür, hingen an der Tafel. Nur sie krächzten nicht. Passend zum Thema des Vorlesetages hatten die Kinder der Klassenstufe Kilf 2 der Ruth-Schaumann-Schule viele bunte Raben gebastelt, auf Stöckchen gesetzt und Muffins gebacken, denen sie ein buntes Rabenkostüm überstülpten. Hans Huth, Leiter der Stadtbibliothek Lebach, war einer der sechs Lesepaten, die an der Staatlichen Förderschule mit überregionalem Förderzentrum Hören und Kommunikation in Lebach vorlasen. Er hatte sich das Buch „Als die bunten Raben kamen“ ausgewählt und las den Zuhörern eine Geschichte daraus vor. Eine kurzweilige Lesestunde erlebten die Schüler. Huth las vor, ergänzte manche Passagen mit eigenen Worten wie, dass eine Eichkatze ein Eichhörnchen ist. In der Geschichte ging es um kunterbunte Raben, die sagten, sie stammten vom Regenbogen ab. Von allen wurden sie bestaunt wegen ihres bunten Gefieders. Doch auf einmal gerieten sie in Streit, wer nun der echte Rabe sei, wer die richtige Farbe habe. „Daher auch das Sprichwort die streiten wie die Raben“, erklärte Huth. Der Streit wurde immer schlimmer. Plötzlich kam ein großer Regen. Wie schwarze Tinte ergoss er sich über die Tiere, aber nur die Raben wurden schwarz. Nur ein Rabe, der in dieser Zeit auf Urlaub im Dschungel war, blieb bunt. Doch als er zurückkam, erkannte ihn niemand mehr, traurig kehrte er in den Urwald zurück.

Das Thema passt ideal zu unserem Jahresmotto, das ,Gefühle zeigen’ lautet“, betonte Lehrerin Geno Floch. Zusammen mit Astrid Klein-Blechschmidt und Schulassistentin Nicole Müller nahm sie an der Lesung teil. Doch es wurde nicht nur vorgelesen, die Kinder hatten auch ein Lied einstudiert. „Bunt sind schon die Wälder“ sangen sie zusammen mit ihren Klassenkameraden aus der Klassenstufe Kilf 1. Begleitet wurden sie von Hans Huth am Akkordeon. Selbstverständlich durften die Schüler anschließend auch auf dem Musikinstrument spielen.

Zum siebten Mal hatte die Ruth-Schaumann-Schule an diesem bundesweiten Vorlesewettbewerb teilgenommen. Bundesweit lasen in diesem Jahr 172 449 Menschen in Schulen, sechs davon in Lebach, freute sich Schulleiterin Gabriele Ebert bei der Vorstellung. Auch Sozialministerin Monika Bachmann war wiederum zum Vorlesetag gekommen. Sie las aus „Tom Sawyer“ vor. Mit ihr lasen in weiteren Klassenstufen: Uschi und Joachim Küster, Alexander Quirin und Hans Huth. Elke Wendel musste krankheitsbedingt absagen.

Advertisements

Spendenübergabe

Spendenübergabe

Bei dem vom Rotary-Club durchgeführten Skatturnier wurde Herr Hans-Günter Schmolke Sieger. Den Siegerpreis in Höhe von 600 € spendete er dem Förderkreis der Schule für Gehörlose und Schwerhörige e. V. – Ruth-Schaumann-Schule, der seit vielen Jahren das laufende Projekt der Schule „Heilpädagogisches Reiten“ finanziert. Am 29.6.17   nahm die Vorsitzende des Förderkreises, Rita Schweitzer,  im Namen der Schulgemeinschaft mit Freude den Scheck entgegen.
Herzlichen Dank!!!!
SpendenuebergabeSkat4

Tanz der Klasse 3

SpendenuebergabeSkat1

Tag der offenen Tür am 18.02.2017

einladung-innenseite             einladung-vorderseite

Die Klasse 3 erfreuten die Gäste mit einem Indianertanz.

schulfest17_1

Den ehemaligen Schülerinnen und Schülern schmeckt die Milch immer noch.

schulfest17_milch

Die Milchwirtschaft erfrischte Jung und Alt mit leckerer Himbeermilch.

Spendenübergaben an Ruth-Schaumann-Schule, Staatl. Förderschule mit überregionalem Förderzentrum Hören und Kommunikation

schulfest17_scheckubergabe

Spendenübergabe der Landesvereinigung der saarländischen Milchwirtschaft an den Förderkreis der Ruth-Schaumann-Schule – Staatl. Förderschule mit überregionalem Förderzentrum Hören und Kommunikation, Lebach

Im Jahre 2008 gab es im Bereich der Grundschulabteilung einen Projekttag „Fit durch Milch“ mit dem saarländischen Landfrauenverband. Die Schüler erfuhren, dass Milch nicht nur das Wachstum und den Aufbau von Muskeln fördert, sondern auch für das Gehirn eine wichtige Energiequelle darstellt. Milch macht fit und fördert so gleichzeitig die Konzentration und Leistungsfähigkeit der Kinder. Aus diesem Wissen heraus, entstand die Idee „Milch als Pausenfrühstück“ anzubieten.

Der Förderkreis der Ruth-Schaumann-Schule übernahm zunächst die Finanzierung, konnte dann aber schnell in der Landesvereinigung der saarländischen Milchwirtschaft einen Sponsor für dieses Projekt finden.

Diese unterstützt seit 2010 das Projekt „Milch als Pausenfrühstück“ und trägt somit zu einem gesundheitlichen, gesundheitsfördernden und gesellschaftlichen Beitrag zur Ernährung von Kindern und Jugendlichen bei.

Von 2010 – 2016 ist durch dieses Projekt für über 6 210 € Milch „geflossen“. Jeden Morgen erhalten die Schüler ihre frische Hochwald-Milch. „Milch als Pausenfrühstück“ ist zu einer festen Einrichtung in der Schulgemeinschaft geworden.

Am Tag der offenen Tür der Ruth-Schaumann-Schule, am 18.02.2017 überreichte der Geschäftsführer der Landesvereinigung Herr Ehrmanntraut der Schulleiterin Frau Gabriele Ebert und der 1. Vorsitzenden des Förderkreises, Frau Rita Schweitzer, zur Unterstützung des bereits im siebten Jahr laufenden Projektes einen weiteren Spendenscheck.

Die Schulleitung, Schüler und Förderkreis bedanken sich bei Herrn Ehrmanntraut für die großzügige Unterstützung über all die Jahre. Wie Herr Ehrmanntraut, der Geschäftsführer der Landesvereinigung betonte, ist die Förderung des Projektes eine Herzensangelegenheit.

Rita Schweitzer, 1. Vorsitzende

spendenubergabe-januar-2017

Mit Freude nahmen am 27.1.17 die Schulleiterin, Frau Gabriele Ebert und die 1. Vorsitzende des Förderkreises der Ruth-Schaumann-Schule, Frau Rita Schweitzer, einen Scheck in Höhe von 245,94 € von Frau Jenny Erkmen, dm-Markt Schmelz-Hüttersdorf, entgegen.

Frau Jenny Erkmen ist Auszubildende im 3. Lehrjahr des dm-Marktes. Im Rahmen des schulischen Projektes „Nachhaltigkeit“ sammelte sie leere Pfandflaschen. Aus dem Erlös wurden Backzutaten gekauft und dann fleißig Kuchen, Gebäck u. ä. gebacken, die im Verkaufsladen – verbunden mit einer Bastelaktion für Kinder –  angeboten wurden.

Bei dieser Aktion kamen 245,94 € zusammen.

Frau Ebert und Frau Schweitzer bedankten sich herzlich bei Jenny Erkmen im Namen der Schule und Schüler für ihr persönliches Engagement und diese stattliche Spende.

foto-spendenubergabe

Am Freitag, den 08.07.2016, fand die Spendenübergabe des Reinerlöses des 1. Lions Lebach Golfturnier statt. Vor dem Verwaltungsgebäude des Golfclubs Weiherhof e.V.in Wadern-Nunkirchen wurden an den Caritasverband Saar-Hochwald, zu Gunsten der Lebacher Tafel, ein Scheck in Höhe von 5000,00 € dem 1. Vorsitzenden Peter Winter und der Koordinatorin der Lebacher Tafel Astrid Winter, übergeben. An den Förderkreis der Schule für Gehörlose und Schwerhörige – Ruth-Schaumann-Schule -, Lebach, vertreten durch den 2. Vorsitzenden Ludwig Scheil und der Schatzmeisterin, Astrid Klein-Blechschmidt, wurde ebenfalls ein Scheck in Höhe von 2000 € übergeben

Der Betrag soll für das heilpädagogische Reiten der hörgeschädigten Kinder verwendet werden.

Hierbei handelt es sich um eine tiergeschützte Therapie, die in Deutschland seit 40 Jahren als wertvolle wissenschaftliche Therapiemethode anerkannt ist. Leider ist diese Maßnahme nicht im Leistungskatalog der Krankenkassen, so dass der Förderverein diese nur mit Spenden finanzieren kann. Das Reiten hat eine positive emotionale Wirkung auf die Kinder und setzt dadurch erwünschte soziale Lernprozesse in Gang. Zuneigung, Nähe und Geborgenheit wird von den Kindern mit dem Pferd erlebt.

Vom Lionsclub Lebach sind Prof. Peter Schweitzer, Past-Präsident, sowie die Organisatoren des Turniers, Dr. Peter Schorr 2. Vizepräsident und Werner Willimzik froh, mit den Spenden die beiden sozialen Projekte unterstützen zu können.

Schulfest der Ruth-Schaumann-Schule und der Louis-Braille-Schule am 09.07.2016

Thema: JAHRMARKT

Einladung Vorderseite-1

Einladung Innenseite

Kommunion der Klassen 3.1 und 3.2 am 12.06.2016

Kommunion2016

Zur Kommunion kamen: Giovanni Dingert, Killien Kirsch, Felix Zimmer, Romea Sauber und Tyler Werner. Anika Kalytta kam bereits zur Kommunion und unterstützte kameradschaftlich die Gruppe.

Besuch des Weihnachtsmärchens 2015

Grundschulklassen der Ruth-Schaumann-Schule besuchten das Weihnachtsmärchen „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Für unsere Schüler war es ein schönes Erlebnis. Nicht nur das Ereignis selbst, sondern schon die Fahrt mit der Saarbahn nach Saarbrücken. Ein Verkehrsmittel, mit dem fast alle Kinder zum ersten Mal gefahren sind. Der Förderkreis konnte auch in diesem Jahr wieder die Kosten für den Besuch voll übernehmen.
Aschenbroedl.jpg
Hier die Klassen 2.2. und 3.2 mit ihren Lehrkräften am 14.12.15